Technische Hilfe - THL 3 VU 1 oder 2 PKW, Person eingeklemmt

14.10.2020 um 22:17 Uhr

Einsatzbericht

Die Feuerwehr Aschheim wurde mit dem Meldedebild „VU PKW, mehrere Verletzte, Person eingeklemmt“ zum Kreisverkehr Eichendorffstrasse / Feldkirchner Strasse (B471) in Aschheim alarmiert.

Ein PKW wollte – von Feldkirchen kommend – entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr einfahren und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Hierbei wurden zwei Personen schwerst verletzt, wobei eine Person in ihrem PKW eingeschlossen wurde. Die Person aus dem zweiten PKW befand sich bei Ankunft der Feuerwehr neben ihrem Fahrzeug und wurde – wie auch die erste Person – von Ersthelfern betreut. Beim Versuch, die eingeschlossene Person aus ihrem Fahrzeug zu befreien, hatte sich ein Ersthelfer leicht verletzt. Ein in einem der Fahrzeuge befindlicher Hund überlebte den Unfall nicht.

Die Feuerwehr begann unmittelbar mit der Patientenbetreuung sowie der patientenschonenden Befreiung der eingeschlossenen Person mittels hydraulischem Rettungssatz. Hierfür sowie für die Landung des RTH Christoph München wurde die Einsatzstelle umfassend ausgeleuchtet und der Kreisverkehr für den Verkehr komplett gesperrt. Gleichzeitig wurden ausgelaufene Betriebsstoffe aufgefangen, Teile des Kreisverkehrs mit Ölbindemittel abgestreut sowie der Brandschutz für die Personenbefreiung gestellt. Nach Öffnen der Fahrertüre konnte die verletzte Person zügig befreit, erstversorgt und für den Weitertransport ins Krankenhaus mittels RTH vorbereitet werden. Nach Erstversorgung der zweiten Person wurde diese mittels RTW in eine Klinik gebracht. Darüber hinaus übernahm die Feuerwehr die Betreuung der anwesenden Zeugen, Ersthelfern sowie der an der Einsatzstelle nachträglich eingetroffenen Angehörigen.

Nach dem Abtransport der verletzten Personen aus den PKW entfernte die Feuerwehr das ausgebrachte Ölbindemittel für die Aufnahme des Unfalls durch die Polizei. Nach Abschluss der Unfallaufnahme sowie Abtransport der beiden PKW durch den Abschleppdienst befreite die Feuerwehr die Fahrbahnen von den Trümmerteilen der beiden PKW. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei sowie der Strassenmeisterei, die bis zum Eintreffen des Strassenreinigungsdienstes die Unfallstelle weiter absicherten, übergeben.

s. auch: https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/aschheim-ort28228/aschheim-muenchen-b471-kreisverkehr-unfall-geisterfahrer-bmw-mercedes-schwerst-verletzt-90070362.html