Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Truppmankurs 2003

25.12.2003 um 17:38 Uhr

Bericht

Am 13.10.2003 begann bei der Feuerwehr Aschheim wieder ein neuer Truppmannkurs. 8 Feuerwehranwärter, darunter erstmals zwei junge Damen, stellten sich dem ersten Kurs Ihrer „Feuerwehrkarriere“.
Ziel des Lehrganges Truppmann 1 war es in den 8 Wochen den hoch motivierten Anwärtern die Grundkenntnisse des Feuerwehrdienstes nahe zu bringen. Die Übungsthemen sind in einen theoretischen und einen praktischen Teil unterteilt.

Am Anfang mussten sich die Anwärter mit eher trockener Theorie abkämpfen, Rechtsgrundlagen und Organisation der Feuerwehr, Rechte und Pflichten, Grundlagen des Zivil- und Katastrophenschutzes, Brennen und Löschen, Gefährliche Stoffe und Güter, Gefahren der Einsatzstelle, besondere Gefahren im Verteidigungsfall, Unfallverhütung sowie Fahrzeugkunde waren im Lehrsaal zu absolvieren.

Nach dem schweren Anfang kamen die Praktischen Übungen an die Reihe, denen immer noch ca. eine Stunde Lehrsaal pro Praxistag vorherging. Löschgeräte, Wasserführende Armaturen, Schläuche, Fahrzeugkunde, Rettungsgeräte, Geräte für technische Hilfeleistung und Löschwasserversorgung wurden an in den Unterrichtsstunden am Abend durchgesprochen.

Es war jedoch auch nötig zwei Samstage zu „opfern“, dort wurde es dann nämlich zunehmender Interessant. Die Themen Löschangriff und technische Hilfeleistung (Straße) führten die Feuerwehranwärter endlich hautnah an die eigentlichen Themen und Gerätschaften der Feuerwehr heran. Wasserförderung, Wasserabgabe, taktisches Verhalten im Einsatzfall, Aufstellordnung, Sitzordnung, Verkehrsabsicherung, Inbetriebnahme einer Motorsäge, eines Trennschleifers, einer Tauchpumpe und das richtige Öffnen eines PKW zur Personenrettung mittels hydraulischen Rettungsgeräten wie Schere, Spreizer und Rettungszylinder.

Am Donnerstag den 18.12.2003 absolvierten die Kursteilnehmer dann die theoretische und praktische Prüfung unter den Augen von Kreisbrandinspektor Joseph Vielhuber, Kreisbrandinspektor Erwin Ettl, Kreisbrandmeister Ludwig Etzelsberger, Kreisbrandmeister (Feuerwehr Aschheim) Thomas Wurzer, den Kommandanten Helmut Meier und Gerhard Widhopf sowie den Ausbildern, „mit einem Ergebnis wie man es von der Feuerwehr Aschheim gewohnt ist“ so KBI Vielhuber. Auch der erste Bürgermeister Helmut J. Englmann lies es sich nicht nehmen um den Prüflingen zu gratulieren.

Da nun der Lehrgang Truppmann 1 absolviert war und für Clarissa Haller, Korbinian Haller, Angelika Meier, Dirk Sinschek, Maximilian Born, Martin Wirth, Alexander Ahrens und Michael Meier endlich der Einsatzdienst beginnt, wurden an alle Teilnehmer noch neue Funkmeldeempfänger verteilt.

Wir beglückwünschen die Absolventen und wünschen immer unfallfreie Einsätze. Lernt in der Anfangszeit von erfahrenen Kameraden und schaltet nach der Alarmierung nicht euer Hirn aus, denn >>Langsam, es pressiert<