Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Oberbayerischer Bezirksentscheid

21.05.2009 um 01:00 Uhr

Bericht

Oberbayerischer Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr in Aschheim

Zum ersten Mal überhaupt fand der jährliche oberbayerische Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr im Landkreis München statt. So fanden sich am vergangenen Samstag 14 Jugendgruppen aus ganz Oberbayern im Aschheimer Sportpark ein, um die vier besten Mannschaften aus ihrer Mitte zu ermitteln. Die Aschheimer Jugendfeuerwehr hatte sich aufgrund ihres 1. Platzes beim letztjährigen Kreisentscheid ebenfalls qualifiziert.
Beim Bundeswettbewerb messen sich die Jugendlichen der verschiedenen Feuerwehren im freundschaftlichen Wettkampf in zwei Teilen. Der A-Teil stellt einen Löschangriff einer Gruppe, das heißt neun Personen, dar, bei dem verschiedene Hindernisse wie etwa eine Leiterwand oder ein Kriechtunnel gemeistert werden müssen. Dies muss zwar innerhalb einer bestimmten Zeitvorgabe geschehen, jedoch liegt das Augenmerk vorrangig auf sauberem Arbeiten. Der B-Teil ist ein Staffellauf, bei welchem ebenfalls neun Jugendliche antreten und innerhalb einer vom Altersdurchschnitt abhängigen Sollzeit 400 Meter zurücklegen müssen. Hierbei sind zudem verschiedene feuerwehrtechnische Aufgaben zu absolvieren. Da es dabei auf einen möglichst schnellen Lauf ankommt, stellt sich hier erfahrungsgemäß heraus, wer am Ende die Nase vorn hat.
Nach abschließendem Training beider Teile am Vormittag (bei strömendem Regen) wurde der Bezirksentscheid um 13:30 Uhr durch Bezirksjugendfeuerwehrwart Franz Waltl eröffnet. Und da nun auch die Verbindungen unseres 1. Bürgermeisters und Schirmherren Helmut J. Englmann zu Petrus Wirkung zeigten, durften sich alle Teilnehmer, Betreuer und Zuschauer auf einen bis zuletzt spannenden Wettkampf bei schönstem Wetter freuen.
Schon während des Entscheides selbst war festzustellen, dass die meisten Mannschaften leistungsmäßig nah bei einander lagen. Die Siegerehrung wurde daher mit großer Spannung erwartet. Gegen 16:30 Uhr konnte die Wettbewerbsleitung dann die Ergebnisse verkünden, welche die vermuteten knappen Punkteabstände bestätigte. Unsere Aschheimer Feuerwehrjugend belegte einen hervorragenden 6. Platz bei ihrer zweiten Teilnahme an einem Bezirksentscheid und konnte dabei ihr Ergebnis vom letztjährigen Kreisentscheid mit persönlicher Bestleistung verbessern. Platz 1 ging an die Jugendgruppe Heldenstein 2, welche damit auch den Vorjahressieger und amtierenden deutschen Meister, die Jugendfeuerwehr aus Oberneukirchen – beide Landkreis Mühldorf am Inn – auf die Plätze verwies. Die ersten vier Mannschaften fahren nun zum Landesentscheid nach Freyung (Lkr. Freyung-Grafenau), welcher im Rahmen des diesjährigen bayerischen Landes-Jugendfeuerwehrtages vom 10. – 13. Juni stattfindet.
Neben dem Wettbewerbsgeschehen selbst konnte sich aber auch das Rahmenprogramm sehen lassen. Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Aschheim sorgten für das leibliche Wohl aller und es gab eine Fahrzeugschau sowie Vorführungen der Rettungshundestaffel.
An dieser Stelle möchte die Feuerwehr Aschheim abschließend die Gelegenheit nutzen, ihrem Kameraden und Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Wurzer herzlichst zu gratulieren. Er erhielt im Rahmen der Veranstaltung für seine Leistungen die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber.