Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Mitgliederversammlung 2006

20.03.2006 um 00:00 Uhr

Bericht

303 Einsätze im Jahr 2005, fast zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor, fuhren die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim, konnte der Kommandant Helmut Meier in der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag berichten. Insgesamt 101 Aktive, davon fünf Damen und 14 Jugendfeuerwehrleute, bewältigten im abgelaufenen Jahr 22 Brände (+ 8), 29 Verkehrsunfälle (+ 2), 27 Technische Hilfeleistungen (- 5), 30 Einsätze mit Brandmeldeanlagen (+/- 0), 20 Ölschäden (+ 5), 6 Insekteneinsätze (- 4), 6 Hilfeleistungen für die Gemeinde (- 3), 9 Veranstaltungswachen (+ 5), 7 Wasserschäden (+ 2) und 3 Sturmschäden (+/- 0). Die First Responder der Feuerwehr Aschheim rückten zu 144 medizinischen Hilfeleistungen aus, das ist ein Plus von 17 Einsätzen gegenüber dem Vorjahr.
Die einzelnen Einsätze hatte es aber in sich: Mehrere Unfälle mit Gefahrgut-LKWs, relativ viel PKW-Brände, der Brand eines Kieswerks beim Containerbahnhof Riem und natürlich der Katastropheneinsatz in Eschenlohe im Landkreis Garmisch-Partenkirchen waren sehr arbeitsintensiv. Im Verlauf des letztgenannten „Sammel-Einsatzes“ rückten erstmals die Kräfte der Aschheimer Feuerwehr mit einem Hubschrauber der Bundeswehr zum Löschen aus: Ein Angriffstrupp mit schwerem Atemschutz und tragbaren Löschern unter Leitung des Aschheimer Kommandanten rückte auf dem Luftweg zur Kontrolle eines rauchenden Gebäudes in den Nachbarort aus.
Nicht nur bei den großen, sondern auch bei vielen kleinen Einsätzen hat sich das neueste Fahrzeug der Feuerwehr, ein Versorgungslastkraftwagen mit hinter der Fahrerkabine angebautem Kran und mittlerweile 14 Containern mit verschiedenstem Material: Vom Gefahrgutbehälter über die Ölsperre und Reserveflaschen für Atemschutzgeräte bis hin zu vier Schlauchcontainern mit insgesamt knapp 2 Kilometern B-Schlauch. Weitere Container sind bereits in Planung, beispielsweise mit den Sonderlöschmitteln Kohlendioxid und Pulver.
Damit die Aschheimer Feuerwehrleute auch wissen, was man mit der Ausstattung machen muss, besuchten sie auf Landkreisebene und an den Staatlichen Feuerwehrschulen insgesamt 69 Kurse besucht. Ihr Wissen in der Leistungsprüfung belegten 35 Aktive.
Neu aufgenommen wurden im vergangenen Jahr Franz Bründler, James Howell, Alexandra Jährling, Alexander Rygol, Kai Stefanek, Michael Sturm und Stefanie Zitzler. 10 Jahre Mitglied in der Feuerwehr sind Florian Buchner, Markus Knoller und Sebastian Feller, 15 Jahre Mitglied sind Peter Dietrich, Günther Pinkenburg und Günter Sassmann. Das 20-jährige Jubiläum feiern können Klaus Haslwimmer und Franz Obermayr und 25 Jahre dabei ist Georg Haller Jun.
Auch Beförderungen in der Aschheimer Feuerwehr standen an: Zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau wurden befördert: Maximilian Born, Clarissa Haller, Rick Lohmann, Angelika Meier und Stefanie Zitzler. Oberfeuerwehrmann wurde James Howell und zum Hauptfeuerwehrmann wurde Tobias Gelhart befördert.
Im Rahmen der Versammlung 2005 stand auch die Wahl der Vorstandschaft neu an. Die 80 Wahlberechtigten bestätigten einstimmig den 1. Vorsitzenden Peter Dönhuber, den 2. Vorsitzenden Helmut Berg, den Schriftführer Gerhard Bauer, den Kassier Peter Dietrich, den Vertrauensmann der Mannschaften Emmeran Haller sowie die beiden Kassenprüfer Robert Bauer und Peter Zillner.