Maibaum 2013

08.01.2013 um 17:00 Uhr

Bericht

In wenigen Monaten hat Aschheimer wieder einen neuen Maibaum! Die Feuerwehr Aschheim stellt am Mittwoch, den 1. Mai, an der Kreuzung Ismaninger und Sonnenstraße den neuen Maibaum auf. Dieser liegt umgeschnitten bereits in einem Wald im Landkreis Bad Tölz. Nach Aschheim geholt wird der einschließlich Wettergockel 38 Meter lange und schnurgerade Baum am Samstag, den 6. April.

Gelagert wird der Maibaum diesmal auf dem Übungsplatz der Feuerwehr Aschheim. Dieser liegt in der verlängerten Industriestraße, hinter dem Wertstoffhof.

Wir brauchen natürlich wieder viele Maibaumwachen, denn immer zwei Schichten teilen sich eine Nacht. Die erste bewacht unseren Maibaum von 19 bis 1 Uhr, die zweite passt auf von 1 Uhr bis 7 Uhr. Alle Vereine, Organisationen, Firmen und andere Gruppen von vier oder mehr Personen können sich in das Wachbuch eintragen, das ab März beim Schäfflerwirt an der Rezeption ausliegen wird. Aber auch wenn man keine Wache hat, lohnt sich ein Besuch des Übungsplatzes. Es gibt ein tolles Rahmenprogramm, u.a. mit einem Tag, an dem die Kinder den Maibaum anstreichen dürfen, einer großen Schlagerparty, Kesselfleisch- und Starkbierabend und vielem mehr. Das komplette Programm rund um die Maibaumwachen und -feste finden Sie in den nächsten Wochen hier.

Wenn am Mittwoch, den 1. Mai, gegen Mittag der Maibaum aufgestellt ist, wird in der Tannenstraße gefeiert. Sofern es das Wetter irgendwie erlaubt, wird die Tannenstraße gesperrt und von der Kreuzung an der Ismaninger Straße bis zum Bolzplatz zur Feiermeile erklärt. Hendl, Schweinsbraten, Gegrilltes sowie Kaffee und Kuchen warten dann auf Sie.

Die Aktiven der Feuerwehr treffen sich am Samstag, den 12. Januar, um 7.45 Uhr im Gerätehaus zum Maibaumscheppsen: Wir müssen den Baum entrinden, damit das Holz trocknen kann. Wer ein Scheppseisen zu Hause hat, bringt dieses bitte mit.