Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Grundausbildung MTA bestanden

29.07.2017 um 12:32 Uhr

Bericht

Am vergangenen Mittwoch haben im Feuerwehrgerätehaus Aschheim 15 Kameradinnen und Kameraden den ersten Teil der Feuerwehrgrundausbildung mit der „MTA Zwischenprüfung“ erfolgreich abgeschlossen. Die Ausbildung dauert über 6 Monate und beinhaltet unter anderem einen umfangreichen Erste-Hilfe-Kurs.

Per Losverfahren ermittelten die 14 Aschheimer Einsatzkräfte sowie ein Aktiver der Feuerwehr Unterbiberg unter der Aufsicht der Kreisbrandmeister Joachim Gragert und Gerhard Bauer die zu absolvierenden Praxisaufgaben. Nach knapp zweieinhalb Stunden wurden dann die sichtlich aufgeregten Feuerwehrleute erlöst: Alle haben bestanden!

Die Feuerwehr Aschheim gratuliert zum Abschluss der Ausbildung den folgenden Aschheimer Feuerwehrkameradinnen und -kameraden: Andrea Bachmann, Benjamin Bald, Andreas Baumgärtel, Jeremy Breunig, Michael Fritz, Alexander Hafner, Sylvia Hilmer, Dominik Huber, Carolin Kreuzig, Michael Leube, Tobias Lux, Andreas Mayer, Michael Scheidmeir, Monika Scheidmeir sowie Yannick Lechte aus Unterbiberg.

Mit der bestandenen Prüfung haben drei Feuerwehrleute ihren Funkmeldeempfänger erhalten und dürfen zu Einsätzen ausrücken, drei weitere erhalten ihn im Oktober. Die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Aschheim ist ebenfalls sofort um drei Mitglieder stärker, ab Oktober kommt dann noch eine Einsatzkraft dazu.

Diese Prüfung wurde auch genutzt, um einige Feuerwehrleute zu befördern: Die Kommandanten ernannten Alexander Mayer, Michael Schneider und Emily Speer zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau. Patrick Speer konnte zum Oberfeuerwehrmann befördert werden und Sebastian Dietz zum Hauptfeuerwehrmann.

Ein besonderer Dank gilt allen Ausbildern, Ausbildungshelfern, Gruppenführern und Maschinisten, die wieder viel Zeit in diese Ausbildung investiert haben, um die Absolventen bestmöglich auf die Prüfung vorzubereiten.

Wie schon der Name der Prüfung zeigt, handelt es sich aber nur um eine Zwischenprüfung. In den nächsten zwei Jahren müssen alle 14 Aschheimer Kameradinnen und Kameraden in vielen Gruppenübungen und Ausbildungsabenden die weiteren Geräte der Feuerwehr kennenlernen und das Wissen um ihre Handhabung vertiefen. In zwei Jahren treten sie an zur MTA Abschlussprüfung und sind ab dann voll ausgebildete Feuerwehrleute.