Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Eine intensive Woche

23.09.2018 um 21:45 Uhr

Bericht

Eine ereignisreiche Woche endet für die aktive Mannschaft der Feuerwehr Aschheim. In dieser Woche, vom 17.09. bis 23.09., rückten wir zu insgesamt 17 Einsätzen aus und absolvierten damit die Einsätze 301 bis 317, neben dem Regel-Übungsdienst mit sechs Übungen in dieser Woche.
Fünf Einsätze entfielen dabei auf die First Responder Einheit und zu zwei Einsätzen, unmittelbar nacheinander, rückte die Rettungshunde-Einheit aus. Die restlichen zehn Einsätze gliederten sich in eine Personenrettung mit der Drehleiter, zwei Verkehrsunfälle, zweimal auslaufende Kraftstoffe, eine Fahrbahnreinigung, eine mutwillig und eine fehlerhaft ausgelöste Brandmeldeanlage sowie zwei Brände. Nicht alltäglich und eher selten: an zwei Tagen wurden die Kräfte von laufenden Einsätzen zu einem weiteren Einsatz alarmiert und an einem Tag wurden während eines laufenden Einsatzes sogar zwei weitere Einsätze parallel abgearbeitet.
Gerade am Tag nach den erhöhten Handy-Kontrollen der Polizei im Straßenverkehr, kam der Fahrer eines Wagens mehrfach in die Gegenfahrbahn, ehe er mit einem LKW kollidierte und wieder in die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Mehrere Zeugen hatten angegeben,  sie hätten gesehen, wie sich der Mann mit seinem Telefon beschäftigte. Bilanz: Unfallgegnerin schwer verletzt, der Verursacher verletzt.
Zu schnelles Fahren wurde einem jungen Mann in einem Kreisverkehr zum Verhängnis. Trotz Warnungen von Passanten drehte der Fahrer mehrere Runden im Kreisverkehr, bis er die Kontrolle über seinen mit vier Personen besetzten Wagen verlor und in ein Fahrbahnschild sowie eine Straßenlaterne rammte. Bilanz: hoher Sachschaden am Leihwagen und vier verletzte Personen.
Zwei voneinander baulich getrennte Unterflur-Papiercontainer brannten Samstag Nacht. Nachdem die Löscharbeiten beendet und die Container wieder in Ihren Gruben standen, ging es direkt weiter zum Brand einer Gartenhütte. Auch hier war das Feuer schnell gelöscht und ein Übergreifen auf andere Gebäude oder Bäume konnte verhindert werden. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.