Technische Hilfe THL VU - Person eingeklemmt

14.05.2018 um 10:17 Uhr
Einsatznummer
147
Alarmierung
10:17 Uhr
Einsatzende
11:03 Uhr
Fahrzeuge

Einsatzbericht

Mit dem Meldebild „VU – Person eingeklemmt“ wurden die Feuerwehren aus Aschheim, Kirchheim und Heimstetten auf die Bundesautobahn 99 in Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Laut Mitteilung sollte ein Kleintransporter in die Leitplanke gefahren und eine Person eingeklemmt sein.

An der Einsatzstelle stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr zunächst fest, dass niemand eingeklemmt war. Der Fahrer eines Keintransporters der entgegen der Meldung nicht in die Leitplanke sondern unter einen LKW gefahren war, befand sich bereits zur Behandlung im zuerst eingetroffenen Rettungswagen.

Durch die Feuerwehren Kirchheim und Heimstetten wurden der Seitenstreifen, die rechte und mittlere Fahrspur mit Verkehrssicherungsanhängern gesperrt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden gebunden. Da an dem Kleintransporter der Schlüssel steckte, das Fahrzeug aber verschlossen war, wurde die Seitenscheiben eingeschlagen. Mit dem Schlüssel gelangten die Einsatzkräfte in den Transportraum. Dort war ein Dieseltank verrutscht und gekippt. Dabei traten geringe Mengen Dieselkraftstoff aus. Die Leckage am Tank konnte durch Kippen in die ursprüngliche Position gestoppt werden. Ein weiterer Öltank war zwar deformiert, jedoch trat kein Öl aus.

Die Aschheimer Einsatzkräfte konnten daraufhin von der Einsatzstelle wieder abrücken.