Technische Hilfe VU LKW

25.10.2017 um 22:13 Uhr
Einsatznummer
370
Alarmierung
22:13 Uhr
Einsatzende
00:29 Uhr
Fahrzeuge

Einsatzbericht

Die Feuerwehr Aschheim wurde mit dem Meldebild „VU LKW“ auf die BAB 99 alarmiert.

In Fahrtrichtung Salzburg war es zu einem Auffahrunfall von zwei LKW gekommen. Durch den Aufprall wurde die Ladung des aufgefahrenen LKWs, ein landwirtschaftlicher Anhänger, auf die Fahrerkabine geschoben und es kam zu einem Abkippen des Führerhauses. Dabei hatte der Fahrer großes Glück, denn der vor ihm fahrende Autotransporter hatte keine Fahrzeuge geladen, auch war die obere Ladefläche nach unten abgelegt. Nur so konnte das Führerhaus ohne auf Wiederstand zu treffen, abkippen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der leicht verletzte Fahrer bereits selbst aus seiner Lage befreit und wurde anschließend vom First Responder Personal der Feuerwehr Aschheim betreut.

Die Feuerwehr sicherte zunächst den, ca. 5.000kg schweren, geladenen Anhänger des aufgefahrenen LKW gegen Absturz. Durch den aufgerissenen Treibstofftank des Zugfahrzeuges entwichen ca. 250l Diesel in das Erdreich. Weitere ca. 75l Treibstoff konnten durch die Feuerwehr aufgefangen und abgepumpt werden. Gleichzeitig erfolgte eine Meldung an das Wasserwirtschaftsamt hinsichtlich des kontaminierten Bodens. Ferner nahm die Feuerwehr eine Sperrung der mittleren und rechten Fahrspur sowie des Seitenstreifens mittels VSA vor und unterstützte hier die zufällig vorher eingetroffenen Kollegen der Autobahnmeisterei. Neben dem Ausleuchten der Unfallstelle stellte die Feuerwehr den Brandschutz an der Unfallstelle mittels C-Rohr sicher.

Die Einsatzstelle konnte im Anschluss an die Autobahnmeisterei übergeben werden. Zur Bergung des havarierten LKW kam im späteren Verlauf noch ein Autokran und Tieflader zum Einsatz.