Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Technische Hilfeleistung Straße

05.11.2010 um 00:01 Uhr
Einsatznummer
412
Alarmierung
00:01 Uhr
Einsatzende
01:35 Uhr
Fahrzeuge

Einsatzbericht

Mit dem Meldebild „Person eingeklemmt, PKW unter LKW“ wurden die Feuerwehr Kirchheim, Aschheim und der Autokran der BF München auf die Bundesautobahn 99 alarmiert. Der Fahrer eines Mazda Roadster fuhr aus ungeklärter Ursache auf einen LKW Sattelauflieger auf. Dabei wurde der Fahrer des Mazda eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte leuchteten die Einsatzstelle mit den Lichtmasten der beiden zuerst eingetroffenen Löschfahrzeuge aus. First Responder Personal betreute den eingeklemmten zusammen mit dem später eingetroffenen Notarzt bis zu seiner Befreiung. Vom Kirchheimer LF wurden Schere und Spreizgerät vorgenommen um einen Zugang zum Patienten zu schaffen. Dazu musste die Fahrertüre entfernt werden. Mit dem Rettungszylinder des Aschheimer HLF hoben die Aschheime Kräfte den Auflieger an um den PKW mittels der Seilwinde des RW unter dem Anhänger hervorziehen zu können. Der Fahrer wurde nach kurzer Überprüfung und Stabilisierung durch den Notarzt mit Hilfe eines Spinboards gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Der zwischenzeitlich gelandete Rettungshubschrauber transportierte den verletzten in ein Münchner Klinikum.
Die Autobahn wurde im Zuge der Rettungsarbeiten mit den beiden Verkehrssicherungsanhängern vollständig gesperrt.

Die Feuerwehr Aschheim war mit 29 Mann und dem Rüstzug bestehend aus KdoW, HLF 20/16, RW 2, Vers. – LKW – Kran mit VSA, LF 16/12, ELW, FR und KdoW 2 vor Ort. Die Einsatzleitung lag beim Kommandanten Helmut Meier.