Maibaum 2023
Du suchst Infos zum Maibaum? Hier klicken!

Technische Hilfeleistung Straße

21.05.2007 um 18:37 Uhr
Einsatznummer
158
Alarmierung
18:37 Uhr
Einsatzende
20:44 Uhr
Fahrzeuge

Einsatzbericht

Die Feuerwehr Aschheim wurde auf die Bundesautobahn 99 in Fahrtrichtung Stuttgart alarmiert. Ein aus Österreich kommender Fahrer eines 40 Tonnen LKW bemerkte durch die Bordelektronik seines Fahrzeuges während der Fahrt ein ungleichmäßiges entleeren seiner beiden Treibstofftanks. Daraufhin hielt er am Seitenstreifen an und bemerkte im linken Tank ein Loch. Dieses stopfte er mit einem Lumpen ab und alarmierte die Feuerwehr.

An der Einsatzstelle angekommen streuten die ersten Einsatzkräfte sofort den auslaufenden Dieseltreibstoff mit Bindemittel ab. Eine Auffangwanne wurde unter dem Tank platziert. Zur Sicherung der Einsatzstelle gegen das große Verkehrsaufkommen wurden die rechte und mittlere rechte Spur mit dem TLF 16/25 und VSA gesperrt.

Ein von der Feuerwehr angefordertes Abschleppunternehmen traf nach kurzer Zeit ein. Der Mechaniker trennte die beiden Tanks und unterbrach die Verbindung zwischen diesen. Anschließend pumpten die Einsatzkräfte den restlichen Treibstoff, ca. 250 Liter, in Fässer um. Das ab gestreute Bindemittel wurde mit Kehr- und Räumgerät entfernt. Anschließend konnte die Feuerwehr beide zuvor abgesicherten Spuren wieder frei geben.

Unter der Leitung des 1. Kommandanten Helmut Meier waren 31 Mann mit KdoW, RW 2, LF 16/12, TLF 16/25 mit VSA, Vers. – LKW – Kran, TLF 16-TS, ELW und FR 1 vor Ort.